contact regular class, neuer Kurs ab 16.10.2017 Hildesheim

Contact Improvisation basiert auf der Interaktion zweier Körper in Bewegung. Der Punkt der Berührung gibt den Impuls für die Dynamik des Tanzes.
Das kann mal leicht und spielerisch oder auch akrobatisch, dynamisch und mit viel Gewicht geschehen. Mit dem Erlernen der Prinzipien des Contacts erweitert sich unser Bewegungsradius, wir finden Möglichkeiten von oben nach unten zu kommen, das Gewicht des Partners aufzunehmen, ohne uns dabei zu überlasten und üben uns in Körperwahrnehmung und Reaktion.
Wir werden uns an den jeweiligen Tagen mit verschiedenen Körperteilen beschäftigen, die anatomische Besonderheiten klären und ihre Auswirkung auf den Tanz erforschen. Wie verändert sich mein Tanz, wenn ich mich vom Kopf (Wirbelsäule, Organe,…) her bewege? Was wird leichter, was schwieriger, wohin führt mich das Körperteil und welche tänzerische Qualität wird dadurch verstärkt?
Neben technischen contact skills werden wir mit Improvisationsübungen unsere Körperwahrnehmung und Reaktionsfähigkeit schulen und Raum haben für Tanzlust und Spielfreude.

Ein Kurs zum mit Forschen, Ausprobieren, Experimentieren, mit Ruhe, Bewegung und Miteinander.

Regelmäßiger Montagskurs

ein neuer Kurs findet statt ab dem 16.10. – 05.02.2018 (15x)
finanzielle Anerkennung: 150-250€ nach eigener Wertschätzung
Ort: Raum 116, HAWK Hohnsen, Hohnsen1, Hildesheim
Anmeldung: mail@tanzkontakt.de

Contact – sunday class + jam

Contact Improvisation ist eine Tanzform, die akrobatische Elemente mit Bewegungsfluß kombiniert.  Ein sich ständig verlagender Körper-Kontakt-Punkt dient als gemeinsame Basis, von der aus die TänzerInnen mit ihrer Kraft spielen, sich aneinander bewegen und balancieren, übereinander springen und rollen, verschmelzen und sich wieder voneinander entfernen, sich mit überraschender Leichtigkeit hochheben, tragen oder in der Luft balancieren. Das Zusammenspiel zweier Körper verändert physikalische Gesetzmäßigkeiten wie z. B. der Einfluß der Schwerkraft und Fliehkraft, die Dynamik des Schwungs, Winkel- und Hebelverhältnisse u.ä.  Zur Contact Improvisation gehört das Erlernen von Bewegungsprinzipien genauso wie Übungen zur Sensibilisierung der Körperwahrnehmung, erst mit beidem zusammen ensteht der besondere Flow-Effekt, der Contact so freudvoll und einzigartig macht.

Sonntag von 17-19h mit anschließender Jam, weitere Termine:
09.07. ab 19h warm up into jam
20.08. ab 19h warm up into jam
10.09.  ab 19h warm up into jam

finanzielle Anerkennung: 10€ nach eigener Wertschätzung, jam ab 19h ca 4€
Ort: Raum 116, HAWK Hohnsen, Hohnsen1, Hildesheim
Anmeldung: mail@tanzkontakt.de

02.-05.06.2017 Potsdam Jam

Pfingst Jam

with Esther Berias, Liz Erber, Juli Gabor, Frederic Holzwarth, Dorte Bjerre Jensen, Bernd Knappe, Malcolm Manning, Barbara Pfundt, Tommy Russo, Nadja Schwarzenbach

Hosts: Markus Hoft/Kata Kovacs

Music: Nathaniel Damon (banjo, violine, voice) and others

On the Pentecost week-end fabrik Potsdam will once again open its beautiful spaces for 4 days to offer a broad program, including free dance, workshops, improvisation structures, meetings and exchanges about contact improvisation. All are warmly welcomed to improvise together, learn from each other and to share in the excitement and pleasure of contact improvisation. Regardless of whether or not you are an experienced dancer or an enthusiastic beginner, the space will be open to you. With a special focus on “skills for jamming”, guest teachers will lead morning practices, introducing different skills necessary for a pleasant jam experience. Additionally there will be five classes and an outdoor score, as well as a lot of jamming starting with a warm up by one of the teachers. Families with kids are welcome!

FEE

Fee Pfingst Jam
Regular: 150 € / Early Bird registration until April 24th 2016: 130 €
including jams, classes, full board and accomodation in studios

Fee Pfingst Jam & Pre-Festival Workshop
Regular: 180 € / Early Bird registration until April 24th 2016: 155 €
including jams, classes, full board and accomodation in studios

Fee Pre-Festival Workshop
Regular: 44 € / Early Bird registration until April 24th 2016: 33 €

Dear participants,

you may now register online, just use this form. The registration is obligatory. You will then receive a confirmation by email including account details for the transfer of fees. Please review the registration details, and don\’t hesitate to contact us if you have any questions. You may contact us by phone (+49 (0)331 2800314) or by email (contact@fabrikpotsdam.de). We look forward to seeing you at the fabrik Potsdam!

http://www.fabrikpotsdam.de/index.php?p=apply&app_id=3095&lang=EN

class into Jam – 12.03.2017 Hildesheim

An diesem Sonntag wird es wieder eine zweistündige Klasse mit Prinzipien der Contact Improvisation geben.
Für alle, die Lust auf mehr haben und/oder Neugierige, Interessierte, Freunde, Anverwandte
von 17-19h Kurs
ab 19h Jam, offener Raum zum Ausprobieren, Toben, Spielen und noch mehr

Kursbeitrag inklusive Jam ca.10,-€
nur Jam ca. 4,-€

Ort: Raum 11, HAWK Hohnsen 1, Hildesheim
Anmeldung bitte bei mir unter: mail@tanzkontakt.de

Contact meets Contemporary Festival – Göttingen24.-30. July 2017

touching the sky and fly

This class is exploring the art of flying. Feeling light and moveable on top of each other is one of the exciting moments in contact, but how do we success?
Sensing what to do in the right moment is complex and there are lots of ways to look at lifts and principles to learn about, but still we have this moments where it‘s just happens and our body is fluidy flying up and on. How comes?
Besides of learning technical movement skills we will deepen the ability to stay with the point of contact in all levels and using leaning and space awareness to find smooth and easy ways to come up.
Reaching to the sky and sensing in different directions will lead us to new ways and keeping on the easyness of moving freely in space. All this will allow us to have save lifts and joyful dances where this delicate state of “flow” is taking us by itselfs.
An opportunity to liberate your dance and body. fly and enjoy

happening during the cmc see below

Contact Festival – Contact meets Contemporary

9th International Festival for Contact Improvisation inviting Contemporary Dance
24.-30. July 2017 – in Goettingen, Germany

CMC – here we go again! Come, it will be great! We are looking forward to focussed dancing and researching, a calm atmosphere and a light spirit. In order to strenghten the dance we are also feeding other needs outside the dance. Good, fresh organic food is served and nice spaces for hanging out, talking, reading and resting are growing beautifully.

‘contact meets contemporary’ wants to inform, support and inspire Contact Improvisation by the knowledge of other contemporary dance forms. We highly appreciate the intelligence of the contact body – how to deal efficiently with shared weight and the extraordinary multilayerd communication through touch – and wish it to open up for more spacial awareness and solo explorations. We want to provide focussed formats where movements and qualities of contemporary dance classes can be danced. From our experience we trust that people want to learn in a focussed environment and find links between these two worlds.
Our beloved lecture formats invite a deeper and wider understanding of our practice. Somatic work offers spaces to understand the moving body in a very nurturing way. And of course basic CI technique will appear.

The Intensives 2017 are with:

Adrian Russi (Bern/ Switzerland) | courage – trust – surrender: Following through
Nina Wehnert (Berlin/ Germany) | Living intelligence – Body-Mind Centering® into dancing
Olivia Court-Mesa & Yochai Ginton (Tel Aviv/Chile/Israel) | The Common Body

And we are very happy to have a beautiful team of teachers and musicians including Andrzej Wozniak, Barbara Pfundt, Daniel Werner, Diana Thielen, Dino Spiri, Frederic Holzwarth, Heidi Schnirch, Jörg Hassmann, Katja Bahini Mangold, Laura Hicks, Lucia Sanchez, Manou Blanchard, Marielle Gerke, Markus Hoft, Michal Sternbach, Nadja Schwarzenbach, Sandra Hanschitz, Shura Baryshnikov and more.
See you in the summer!

Your Festival Team
Joerg Hassmann, Daniel Werner, Gabi Neumann and Nadja Schwarzenbach

www.contact-meets-contemporary.de

 

 

offene Klassen vom 07.08-26.09.

Contact Improvisation ist eine Tanzform, die akrobatische Elemente mit Bewegungsfluß kombiniert. Ein sich ständig verlagender Körper-Kontakt-Punkt dient als gemeinsame Basis, von der aus die TänzerInnen mit ihrer Kraft spielen, sich aneinander bewegen und balancieren, übereinander springen und rollen, verschmelzen und sich wieder voneinander entfernen, sich mit überraschender Leichtigkeit hochheben, tragen oder in der Luft balancieren. Das Zusammenspiel zweier Körper verändert physikalische Gesetzmäßigkeiten wie z. B. der Einfluß der Schwerkraft und Fliehkraft, die Dynamik des Schwungs, Winkel- und Hebelverhältnisse u.ä. Zur Contact Improvisation gehört das Erlernen von Bewegungsprinzipien genauso wie Übungen zur Sensibilisierung der Körperwahrnehmung, erst mit beidem zusammen ensteht der besondere Flow-Effekt, der Contact so freudvoll und einzigartig macht.

offene Klassen jeden Montag vom 07.08. – 26.09. von 19 – 21h

jeder Termin ist einzeln zu besuchen und zu bezahlen, unbedingt mit vorheriger Anmeldung

finanzielle Anerkennung: ab 10€ nach eigener Wertschätzung
Ort: Raum 116, HAWK Hohnsen, Hohnsen1, Hildesheim
Anmeldung: mail@tanzkontakt.de

contact beim celebrate life festival 28.07-06.08.2017

“vom ich zum wir – zentrum und multidimensionalität”

Contact Improvisation ist eine Tanzform, die durch die Aufmerksamkeit auf der Kommunikation zweier Körper in Bewegung entsteht.
Der Punkt der Berührung gibt den Impuls für die gemeinsame Bewegung und ist Ausgangspunkt für spielerisches Erkunden von Möglichkeiten. Jede Bewegung entsteht aus dem differenzierten Spüren des Miteinanders. Dies erfordert ein wachsendes Bewußtsein des Tanzenden für sich selbst, den Moment, den Tanzpartner und alle anderen Komponenten im Raum. Wir bewegen uns als Tänzer/Mensch immer in einem Umfeld von Raum und Anderen, d.h. es gibt die Konzentration auf uns selbst, unsere Bewegung, unseren eigenen inneren Kosmos sowie die mehr oder minder große Bezugnahme auf das Aussen und Gegenüber. Speziell beim Contact sind wir manchmal ganz auf einen Mittänzer fokussiert und verlieren darüber vielleicht den Kontakt zum Raum und anderen Impulsen um uns herum. Ein Paardialog findet statt, der den Rest der Welt ausschliesst.
Ist es möglich beides, alles miteinander zu vereinbaren? Kann ich gleichzeitig in mir, dem Partner, der Welt präsent sein? Und wenn ja wie?
Kann uns die Konzentration auf uns selbst helfen, das Außen wahrzunehmen oder ist es vielleicht umgekehrt, dass ich in der Beschäftigung mit dem Außen mich entdecke oder…?
Wo sind Schnittstellen, Übergänge und wie bzw. können wir multiples Wahrnehmen in uns schulen?
Wir werden in einem achtsamen Feld an diesen und anderen Fragen forschen, miteinander spielen, toben, rollen, fliegen, schmelzen,…. mit und in unserem Körper und im Wechselspiel von Tiefe und Leichtigkeit. let‘s enjoy !

ein Workshop innerhalb des celebrate life festivals siehe www.celebrate-life.info