contact regular class, neuer Kurs ab 15.10.2018 Hildesheim

Contact Improvisation basiert auf der Interaktion zweier Körper in Bewegung. Der Punkt der Berührung gibt den Impuls für die Dynamik des Tanzes.
Das kann mal leicht und spielerisch oder auch akrobatisch, dynamisch und mit viel Gewicht geschehen. Mit dem Erlernen der Prinzipien des Contacts erweitert sich unser Bewegungsradius, wir finden Möglichkeiten von oben nach unten zu kommen, das Gewicht des Partners aufzunehmen, ohne uns dabei zu überlasten und üben uns in Körperwahrnehmung und Reaktion.
Wir werden uns an den jeweiligen Tagen mit verschiedenen Körperteilen beschäftigen, die anatomische Besonderheiten klären und ihre Auswirkung auf den Tanz erforschen. Wie verändert sich mein Tanz, wenn ich mich vom Kopf (Wirbelsäule, Organe,…) her bewege? Was wird leichter, was schwieriger, wohin führt mich das Körperteil und welche tänzerische Qualität wird dadurch verstärkt?
Neben technischen contact skills werden wir mit Improvisationsübungen unsere Körperwahrnehmung und Reaktionsfähigkeit schulen und Raum haben für Tanzlust und Spielfreude.

Ein Kurs zum mit Forschen, Ausprobieren, Experimentieren, mit Ruhe, Bewegung und Miteinander.

Regelmäßiger Montagskurs immer von 19.30-21.30h

Termin: bis 15.10 offene Klasse, danach Kurs 15.10.-28.1.19 (14x), nicht am 24./31.12

Zeit:montags 19.30-21.30

Kosten:130 /160 € nach Selbsteinschätzung, offene Klasse ca. 10€

Leitung: Barbara Pfundt

Infos und Anmeldung: Barbara Pfundt, mail@tanzkontakt.de, eine Probestunde und evtl auch späterer Einstieg sind nach Absprache möglich

 

27./28. Oktober – Regensburg

 

relax-release- align“ – Contact Workshop 27./28.Oktober – Regensburg

Ein Schwerpunkt in der Contact Improvisation ist die Konzentration auf den Kontaktpunkt mit dem Partner. Von dort aus spielen wir mit Gewicht, lehnen uns in und übereinander wodurch wie von allein vielfältige Möglichkeiten der Bewegung im dreidimensionalen Raum entstehen. In der spürenden Kommunikation zweier Körper verbinden sich fliessende und akrobatische Elemente zu einem einzigartigen Tanz.

In diesem Workshop möchte ich mit verschiedenen Körperübungen unsere Wahrnehmungsfähigkeit erweitern und damit ein kinetisches Potential für Gewicht nehmen und geben schaffen. Wir gehen den Fragen nach, was erleichtert uns die Bewegung von oben nach unten? Wieviel Stabilität, wieviel Durchlässigkeit ist wann und wie hilfreich? Wie muss ich mich organisieren, um meinen Partner tragen zu können und was macht der dabei? Und was verändert sich, wenn ich den Raum in meinen Tanz mit einlade?

Beides zusammen, technische Bewegungsübungen sowie sensorische Impulse erweitern unser Bewegungsvokabular und ermöglichen die Fähigkeit noch mehr im Tanz verbunden zu sein, schneller zu spüren und folgen zu können, hin zu einem freudvoll, fließenden Tanz mit spritzelnden Momenten und überraschender Wendungen. Come and enjoy!

Zeiten: Samstag 12-18h (inkl. 1h Pause)

Sonntag 10-16h (inkl. 1H Pause)

finanzieller Ausgleich: 90/130,- € nach Selbsteinschätzung

Ort: Tanzforum, Marschallstraße 10, 93047 Regensburg

Anmeldung: Lena Zund,0176-34473393, contactimpro.regensburg@gmail.com.

Barbara Pfundt

unterrichtet seit mehr als 25 Jahren verschiedene Tanz- und Bewegungsformen mit Schwerpunkt Contact Improvisation. Nach langer Auftrittstätigkeit, Engagements sowie Gründung eines eigenen Ensembles und Umsetzung diverser Tanzprojekte, ist sie heute hauptsächlich unterrichtend tätig und gibt ihre Impulse international an Laien sowie Profis weiter. Barbara ist für ihren Focus auf technischen Bewegungsprinzipien von Contact, insbesondere der Hyperbel, Achsendynamik etc. bekannt, die das im Kontakt bleiben wesentlich erleichtern und zu echtem Flow- Erlebnis im Tanz führen.

Contact Improvisation hat mich von der ersten Sekunde an begeistert,„Offen für den Moment zu sein, sich selber wahrnehmen und aus dieser Präsenz heraus dem Aussen, dem anderen, der Welt in liebevoller Annahme zu begegnen ist Herausforderung, Freude und Geschenk zugleich! „

www.tanzkontakt.de

Tanztechnik und Improvisation ab 17.10.

Zeitgenössischer Tanz und Improvisation immer mittwochs von 19.30-21.30 14 wöchentlich

Tanzen mit einem Gefühl von Leichtigkeit, Wege finden von oben nach unten, mit der Schwerkraft spielen und sich einlassen auf ein ganz neues Körperempfinden, das sind einige Aspekte, die wir in diesem Kurs erforschen. In dem technischen Teil des Abends werden wir anhand von Bewegungssequenzen den Fragen nachgehen, wie sich der Körper organisiert, wie Bewegungen mit so wenig Muskelaufwand wie möglich ausführt werden können, wie das Gewicht noch mehr in den Boden abgeben werden kann und wie ein Bewegungsfluß, sog. Flow – Effekt, entsteht etc. Wir werden uns mit verschiedenen Körperteilen beschäftigen, die anatomische Besonderheiten klären und ihre Auswirkung auf den Tanz erforschen. Wie verändert sich mein Tanz, wenn ich mich vom Kopf (Wirbelsäule, Organe,…) her bewege? Was wird leichter, was schwieriger, wohin führt mich das Körperteil und welche tänzerische Qualität wird dadurch verstärkt?
Ein weitere Schwerpunkt gilt der Tanzimprovisation, dabei führt das individuelles Ausprobieren gezielter Bewegungsimpulse zur Erweiterung und Verfeinerung des tänzerischen Potentials, wir entdecken verschiedene Bewegungsqualitäten und schulen Reaktionsfähigkeit und Dialog in der Gruppe. Verschiedene Improvisationstrukturen führen dann zur Improvisation als eigene Kunst- und Ausdrucksform, als “Komposition aus dem Augenblick”. Dabei schulen wir die Fähigkeit, wach zu werden für den Augenblick, Impulsen spontan zu folgen und sie gleichzeitig gestalterische (in Bezug auf die Partner, den momentanen Focus, den Raum, Zeit, Form, das Tempo usw.) einsetzen zu können, mit und ohne Musik, im Solo, Duo oder in der Gruppe. Und auf jeden Fall mit viel Raum für Tanzlust und Spielfreude.

Termin: 17.10.-30.1.19 (14x), nicht am 24./31.12

Zeit: mittwochs 19.30-21.30

Kosten:130 /160 € nach Selbsteinschätzung

Leitung: Barbara Pfundt

Infos und Anmeldung: Barbara Pfundt, mail@tanzkontakt.de, eine Probestunde und evtl auch späterer Einstieg sind nach Absprache möglich(außer 26.12./2.1.19)

 

trust & challenge, Bremen 27.12.

trust and challenge

In this class I like to focus on the question „what challenges you most in your practice?“ I took from Malaika‘s (Sarco-Thomas) touch and talk lecture at cmc.
I‘m interested to see, if we can overcome fears by developing trust and where does this take us ? Can we extend our range of movability, body and mindwise ? and what does it need to allow this?
What are my personal challenges and how can I embrace them and find a way to integrate them into dancing and create my new different style of dance?
I‘m looking forward to explore with you and play around this questions.

this is a class I will teach at 27.12. / 15h during the www.jam-festival-bremen.de

Nordtanzfestival 02.-07.10.

An 6 Tagen treffen sich Contactimpro TänzerInnen in Hamburg um in 3 Intensives und 6 Workshops Techniken der Contactimprovisation zu vertiefen und in den Jams gemeinsam miteinander zu improvisieren. Das Festival steht unter dem Fokus von „Round Corners“. In einer gemütlichen Festival Atmoshpäre werden wir einen entspannten und intensiven Lernort für erfahrene wie beginnende CI TänzerInnen schaffen.

Intensives mit: Adrian Russi (CH) Elske Seidel (Berlin) und Karl Frost (USA/GER)

Workshops mit: Andrew Wass (Berlin/USA), Andrzej Woźniak (Poland), Dorothee Däster (CH), Esther Berias (Hannover), Gesine Daniels (Berlin), Irina Hortin (Düsseldorf), Barbara Pfundt (Hildesheim)

mehr unter www.nordtanzfestival.de